Workshop "Free your horse - free yourself"

Freie Bewegung als bereichernde Alternative zum klassischen Reiten

Pferde sind von ihrer Physis her nicht zum Reiten konzipiert - und doch dulden sie uns seit Jahrtausenden auf ihren sensiblen Rücken und werden von uns immer noch primär zum Reiten genutzt, oft auch benutzt. In vielen Reitern löst die Vorstellung, aus dieser Erkenntnis heraus zukünftig weniger oder gar nicht mehr zu reiten, Beklemmung und Traurigkeit aus. Dieser allzu verständliche Verlustschmerz muss jedoch gar nicht erst entstehen. Denn was immer wir in unserem Pferd befreien, befreien wir auch in uns selbst - und werden dafür reich beschenkt.
Freie Begegnung und Bewegung vom Boden aus, ohne Strick, Gerte, Longe und Halfter, ist eine wunderbare, bereichernde Ergänzung oder Alternative zum klassischen Reiten, schont die Muskulatur der Pferde und eröffnet uns neue, wertvolle Perspektiven auf partnerschaftlicher Augenhöhe Mensch zu Pferd. Wir werden uns automatisch unserer besonderen Beziehung zu unserem Pferd bewusster, können uns von hinderlichem Leistungsdenken und fest gezurrten Erwartungen befreien und lernen unsere vierbeinigen Freunde weitaus besser kennen, als es ausschließlich vom Sattel aus möglich wäre.
Vor allem das synchrone, gemächliche Laufen, über das sich Wildpferde energetisch miteinander verbinden, schafft einen beinahe magischen Zusammenhalt zwischen Mensch und Pferd und schenkt uns eine wohltuende, meditative Entspannung. Wir können dabei neue Energie tanken und uns emotional für anstehende Herausforderungen stärken. 
In diesem von einer Kristallklangreise begleiteten Workshop zeige ich Möglichkeiten auf, wie wir uns liebevoll von alten Vorstellungen lösen, uns in unseren Wünschen und Erwartungen dem Pferd gegenüber annehmen und unseren Pferden neu begegnen können - freier, gelöster, inniger, ohne dass wir mit einem Verlustschmerz konfrontiert werden. Denn es geht nicht darum, sich  das Reiten zu verbieten oder gar ein schlechtes Gewissen deshalb zu bekommen, sondern zu erkennen, wann es Zeit ist, sich sanft vom Pferd tragen zu lassen und wann, ihm auf Augenhöhe zu begegnen. Beides darf sein, wenn es bewusst und achtsam geschieht. Von dieser neu gewonnenen Bewusstheit profitiert nicht nur unser Zusammensein mit unseren Pferden, sondern auch unser menschliches Beziehungsfeld mit Partner, Kind, Familie und Freunden.

 

Termin: Freitag, 27. April 2018, 19.30 Uhr bis maximal 22 Uhr.

Ort: 56317 Linkenbach (Westerwald), Wonnenberger Hof 1 (LAG-Laufstall), Seminarraum ist bei Bedarf geheizt, Toilette vorhanden, Parkplätze an der Straße.

Kostenbeitrag: 25.- Euro, vor Ort bar zahlbar

Um Anmeldung bis zum 25. April 2018 unter info@chiimori.de wird gebeten